Zu viel Glühwein getrunken? Polizei kontrolliert in Nordenham und Umgebung

Der Dezember ist die Zeit der Weihnachtsmärkte  – und des Glühweins. In der nördlichen Wesermarsch nimmt die Polizei ganz gezielt Alkoholkontrollen vor.

1,18 Promille

Von Donnerstag, 13 Uhr, bis um 1 Uhr in der Nacht zu Freitag standen die Beamten unter anderem an der Großensieler Straße und in Rodenkirchen. Dabei kontrollierten sie 150 Fahrer. Unter anderem fiel der Polizei gegen 23.05 Uhr ein Mann im Mittelweg in Nordenham auf. Ein Atemalkoholtest ergab 1,18 Promille.

Angetrunken hinterm Steuer

Die Kontrolle ist Teil einer Aktion, die die Polizei Nordenham gemeinsam mit den Stationen Jade, Stadland und Butjadingen in der ersten Dezemberhälfte vornimmt. Ziel der Maßnahmen ist es, Unfälle durch angetrunkene oder unter Drogeneinfluss stehende Fahrer zu verhindern. „Weihnachtsmärkte und -feiern verleiten viele Autofahrer dazu, sich hinter das Steuer zu setzen, obwohl sie dies aufgrund von Alkoholgenuss nicht mehr dürften“, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.