Zwei junge Nordenhamer brechen in Blexer Schule ein

Wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft Oldenburg am Mittwoch gemeinsam mitteilten, sind ein 24-jähriger und ein 28-jähriger Mann aus Nordenham in der Nacht zu Montag in die Blexer Grundschule eingebrochen.

Verdächtige Geräusche

Ein aufmerksamer Anwohner hörte am frühen Montagmorgen um 2.50 Uhr verdächtige Geräusche aus dem Bereich der Fährstraße. Er meldete sich bei der Polizei. Die eintreffenden Beamten entdeckten in einer Nebenstraße zwei Männer, die dabei waren, einen Tresor gewaltsam zu öffnen.

Männer ergreifen die Flucht

Als sie die Polizei bemerkten, ergriffen die Männer die Flucht. Bei der anschließenden Fahndung, bei der auch Spürhunde und der Hubschrauber zum Einsatz kamen, konnten die beiden Männer, die dringend tatverdächtig sind, gestellt werden.

Einbruchsspuren entdeckt

Der 24-Jährige und der 28-Jährige wurden vorläufig festgenommen. Der Tresor konnte der Grundschule Blexen zugeordnet werden, wo die Polizei auch entsprechende Einbruchsspuren entdeckte.

Aus Gewahrsam entlassen

In den Vernehmungen räumten die Männer ein, für den Einbruch in die Grundschule verantwortlich zu sein. Nachdem man all ihre Daten erfasst hatte, wurden sie nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.

 

Timo Kühnemuth

Timo Kühnemuth

zeige alle Beiträge

Timo Kühnemuth ist gebürtiger Ostfriese und hat in Oldenburg Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaften studiert. Danach absolvierte er bei der Kreiszeitung Wesermarsch sein Volontariat. Von 2006 bis 2010 arbeitete er als Redakteur bei Zeitungen in Buxtehude und Delmenhorst. Seit April 2010 ist er wieder für die Kreiszeitung Wesermarsch im Einsatz.