Kategorie: Windkraft

Bremerhaven: Windradhersteller Adwen baut 166 Stellen ab

Beim Windradhersteller Adwen in Bremerhaven sollen 166 Mitarbeiter ihren Job verlieren. Nach langen Verhandlungen haben sich Management und Betriebsrat auf einen Sozialplan geeinigt. Danach wird der Servicebetrieb in Bremerhaven mit gut 200 Mitarbeitern fortgeführt. Die Produktion wird dagegen stillgelegt. Mitarbeiter erhalten Abfindung Der Personalabbau solle „sozialverträglich“ über ein Freiwilligenprogramm...

Trotz massivem Stellenabbau: Wirtschaftsförderer glaubt an Windkraft-Standort Bremerhaven

Der Chef der Bremerhavener Wirtschaftsförderung, Nils Schnorrenberger, glaubt weiter an eine Zukunft für den Windkraftstandort Bremerhaven. „Offshore-Windenergie bleibt eine Wachstumsbranche“, sagte Schnorrenberger auf Nachfrage von nord24.de.  Hunderte Arbeitsplätze vernichtet Die geplante Schließung der Rotorblattproduktion bei Powerblades und das Ende der Turbinenfertigung bei Adwen werden in den kommenden Monaten...

Windkraft: Mehr als 200 Jobs in Lemwerder in Gefahr

Nicht nur beim Rotorblatthersteller Powerblades droht der Verlust Hunderter Arbeitsplätze – auch der Lemwerder Konkurrent Carbon Rotec steht vor Massenentlassungen. Die Formenfertigung in Bremerhaven wurde bereits geschlossen. Hauptkunde hat Probleme Auf einer Betriebsversammlung erfuhren die Beschäftigten in dieser Woche, was ihnen droht: Weil der Hauptkunde Nordex einen auslaufenden...

Windkraft-Werker demonstrieren für ihre Arbeitsplätze

Für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze haben am Montag mehrere Dutzend Beschäftigte der Windkraftindustrie vor dem Powerblades-Werk im Fischereihafen demonstriert. Bremerhaven müsse auch weiterhin der Leuchtturm für die erneuerbare Energie sein, fordert die Gewerkschaft IG Metall. Gewerkschaftssekretärin Doreen Arnold fordert Beschäftigungs- und Standortsicherung „Wir haben das Know-how und wir sind...

Tag der Arbeit in Bremerhaven: Solidarität mit Powerblades-Mitarbeitern

Tausende Bremerhavener sind beim Tag der Arbeit am 1. Mai auf die Straße gegangen. Automatisierung im Hafen, das Schrumpfen der Lloyd Werft, Schließungspläne bei Powerblades: Die Sorge um die Arbeitsplätze ist groß. Rechtspopulisten Absage erteilt Gewerkschaftsvertreter und Betriebsräte gaben sich kämpferisch. Stefan Körzell vom Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes gehörte...