Volkswagen ist der größte Autobauer der Welt

Der japanische Autobauer Toyota hat die Krone als größter Autobauer der Welt an Volkswagen verloren. Nach am Montag vorgelegten Daten verkaufte die Toyota-Gruppe im vergangenen Jahr weltweit 10,17 Millionen Fahrzeuge. Der Erzrivale aus Wolfsburg setzte dagegen 10,31 Millionen Autos ab.

Abgas-Skandal schlägt sich nicht in den Zahlen nieder

Es ist das erste Mal seit fünf Jahren, dass der japanische Branchenprimus die Führung als größter Autobauer abgeben musste. Während VW trotz des Abgas-Skandals zuletzt ein Absatzrückgang erspart blieb und vor allem der wichtigste Markt China die Auslieferungen im vergangenen Jahr weiter antrieb, mussten die japanischen Konkurrenten in den USA und damit auf einem ihrer wichtigsten Märkte einen leichten Rückgang hinnehmen.

Volkswagen mit starkem Zuwachs in China

Auch Volkswagen verbuchte in den USA – dort war die Abgas-Affäre im September 2015 bekanntgeworden – zwar ein Minus von 2,6 Prozent. In der Volksrepublik China brachte der Konzern jedoch knapp 4 Millionen Autos an die Kunden – ein starker Zuwachs von 12,2 Prozent. (dpa)