100.000 Liter Milch: Zwei Hochleistungs-Kühe stehen in Rockstedt

Sie sind heutzutage keine Seltenheit mehr, die 100.000-Liter-Kühe. Und doch ist es etwas Besonderes, solche „Turbo-Kühe“ im Stall stehen zu haben. Landwirt Daniel Heins aus Rockstedt hat derer aktuell gleich zwei. Er erklärt, worauf es ankommt, um eine solch hohe Lebensleistung zu erreichen.

Der Mensch als entscheidender Faktor“

Sowohl die Haltung als auch die Fütterung sind wichtig, sagt der 25-Jährige, der auf dem familieneigenen Hof in Rockstedt tätig ist. Ein großer, luftiger und offener Stall sei ebenso von Bedeutung wie die passende Futteraufnahme.  Und noch ein Punkt sei nicht zu unterschätzen: der mit den Tieren arbeitende Mensch. Der sei der entscheidende Faktor.

Familieneigener Betrieb steht in Rockstedt

Der müsse erkennen, wenn mal eine Kuh lahmt oder andere Probleme hat und schnell reagieren.  Auch die Züchtung spiele eine Rolle. Doch die beiden Kühe, die auf dem Hof in Rockstedt die Schallmauer von 100.000 Litern Milchleistung durchbrochen haben, seien keine Super-Tiere mit besonderen Zuchtwerten. Sie seien ganz normale durchschnittliche Kühe.

Landwirte wünschen sich Respekt und Akzeptanz

Die Arbeit mit den Tieren macht dem Rockstedter Spaß. Sie ist vielseitig und man sei sein eigener Herr.  Deutlich mehr zu schaffen mache dem Berufsstand die öffentliche Kritik. So bleibt ein großer Wunsch für die Zukunft, nämlich mehr Respekt und Akzeptanz für die Arbeit in der Landwirtschaft zu bekommen.

Lutz Hilken

Lutz Hilken

zeige alle Beiträge

Lutz Hilken ist in Zeven geboren. Als Redakteur der Zevener Zeitung berichtet er von Politik über Kultur bis zu sozialen Themen über das lokale Geschehen.