Kein Bauplatz für Spekulanten: Seedorf stellt Bedingungen

Die Gemeinde Seedorf im Landkreis Rotenburg hat 13 Baugebiete ausgewiesen. Doch für Spekulanten ist kein Platz: Der Kauf ist an Bedingungen geknüpft.

Erste Grundstücke sind verkauft

Die Erschließung des Areals an der Godenstedter Straße schreitet voran. Die Flächen sind begehrt: Drei Grundstücke sind bereits so gut wie verkauft, für die übrigen gibt es zumindest schon mal Interessenten. Die Bauplätze sind zwischen 611 und 962 Quadratmeter groß, weshalb ausschließlich Einfamilienhäuser entstehen können.

Vergleichsweise günstiger Preis

Das Baugebiet soll zum einen verhindern, dass junge Leute den Ort verlassen, weil sie dort kein Haus bauen können. Zum anderen können auch Neubürger zum Zuge kommen. Mit 55 Euro pro Quadratmeter ist der Preis vergleichsweise günstig.

Käufer muss Eigenbedarf darlegen

Damit die Grundstücke nicht zu Spekulationsobjekten werden, hat die 1100-Einwohner-Gemeinde einige Bedingungen an den Verkauf geknüpft. So muss der Käufer einen Eigenbedarf darlegen. Untersagt ist es ihm, das erworbene Grundstück unbebaut an Dritte zu übertragen und er muss die Fläche spätestens drei Jahre nach dem Kauf mit einem Wohnhaus bebauen.