Anderlingen: Kunden von neuem Nahwärme-Netz überzeugt

Das Nahwärme-Netz in Anderlingen ist offiziell eröffnet. Die Kunden brauchen keine Heizung und keinen Schornstein mehr. Denn die Wärme wird, ausgehend von einer Biogasanlage, über Blockheizkraftwerke direkt ins Haus geliefert. 

92 von 110 Haushalten in Anderlingen angeschlossen

Von den 110 Haushalten des Ortes sind  92 an das Nahwärme-Netz angeschlossen oder werden es in Kürze. Damit ist Anderlingen ein Bioenergiedorf. Betreiber und Kunden sind überzeugt von dem Konzept. „Ich bin guten Mutes, dass unser Anderlinger Projekt  funktioniert und in der Region zu einem Vorzeigeobjekt wird“, so Bioenergie-Nutzer Gerd Brandt.

Umstellung kommt genau zum richtigen Zeitpunkt

Für Renate Wichern kam die Gelegenheit zur Umstellung genau zum richtigen Zeitpunkt. Die Ölheizung sei 30 Jahre alt gewesen und hätte ohnehin erneuert werden müssen.

Zehn Jahre Festpreis für gelieferte Wärme aus dem Ort

Aber auch, wer weit jüngere Anlagen im Haus installiert hatte, musste nicht in den Geldbeutel greifen. Die Betreiber von der Wärme-Energie-Versorgung (WEV) Ohrel übernahmen Kosten der Umstellung. Die WEV garantiert den Abnehmern der Wärme für zehn Jahre einen Festpreis.