Elsdorf: Polizei stoppt Fahrer unter Drogen

Er soll Drogen konsumiert  und verbotene Gegenstände bei sich gehabt haben. Mittwochnachmittag hat eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Sittensen auf der Hansalinie bei Elsdorf einen 41-jährigen Autofahrer aus Hamburg aus dem Verkehr gezogen. Der Mann war gegen 16 Uhr mit seinem VW in Richtung Hamburg unterwegs, als der von der Polizei gestoppt wurde.

Drogenmix konsumiert

Bei der Verkehrskontrolle gab er zunächst an, mit Drogen nichts zu tun zu haben. Ein Reaktions- und später auch ein Urintest sagten etwas anderes. Damit konfrontiert, räumte der 41-Jährige ein, dass er einen Drogenmix aus Kokain, Amphetaminen und Marihuana intus habe. Die letzten Drogen hätte er bei einer kurzen Fahrpause konsumiert.

Drogen und Schlagring gefunden

Beim genauen Blick in seinen Wagen fanden die Beamten allerlei Drogen und auch einen verbotenen Schlagring. Alle Dinge wurden beschlagnahmt. Zu guter Letzt stellte sich auch noch heraus, dass der Hamburger gar keine Fahrerlaubnis besitzt. Er musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben. Wegen all dieser Delikte wird er sich jetzt vor Gericht verantworten müssen.