Basar in Kirchtimke: Gebrauchte Klamotten helfen Indern

Eine Schnäppchenjagd für einen guten Zweck steht in Kirchtimke an: Dort findet ein Secondhandbasar zu Gunsten armer Inder statt. Bevor der Verkauf beginnt, brauchen die Organisatorinnen aber noch Ware.

Schauplatz ist das Gemeindehaus Kirchtimke

Von Mittwoch bis Sonnabend, 13. bis 16. März, soll es im Kirchtimker Gemeindehaus gebrauchte Kleidung geben. Die Sachen werden gegen eine Spende zu haben sein. Auch Bücher wollen die Veranstalterinnen anbieten. Ihr Ziel ist es, 2400 Euro einzunehmen.

Geld für die Betreuung

Das Geld wird im Süden Indiens gebraucht. In einer Einrichtung dort werden junge Männer aus ärmsten Familien aufs Leben vorbereitet. Mit 2400 Euro kann eine Betreuungskraft ein Jahr lang bezahlt werden.

Alte Sachen gefragt

Helfen kann auch, wer seinen Kleiderschrank ausmistet und gut erhaltene Sache abgibt. Am 11. und 12. März (10 bis 12 und 15 bis 18 Uhr) werden Kleiderspenden im Gemeindehaus angenommen. Auch an den ersten beiden Verkaufstagen kann man noch Sachen bringen.