Buschfest Kirchtimke: Von Blasmusik bis Human-Kicker-Turnier

Musik verbindet. Das glaubt man nicht nur in Kirchtimke, sondern auch 700 Kilometer entfernt in Sachsenbrunn. Zwischen den Musikern beider Orte begann Anfang der 1990er Jahre eine Freundschaft, die bis heute ungebrochen ist: Seit 25 Jahren spielen die Werrataler Musikanten regelmäßig beim Buschfest in Kirchtimke.

Hunderte Gäste beim Frühschoppen

Es ist unüberhörbar und unübersehbar: in Kirchtimke ist Buschfest-Wochenende. Schon auf dem Weg zum Festplatz hinter der Kirche wird man von Klängen getragen. Für die Veranstalter vom Musikzug Kirchtimke bedeutet das neben Freude und Festlaune vor allem harte Arbeit: bereits zum Frühschoppen möchten hunderte Gäste unterhalten werden.

Eine Symbiose

Fragt man die Musiker aus Sachsenbrunn danach, was ihnen an ihren Gastspielen in Kirchtimke gefällt, dann bekommt man stets eine Antwort: Die Menschen und die Herzlichkeit. „Zwischen uns herrschte vom ersten Moment an eine Symbiose, eine unglaubliche Harmonie“, erinnert sich Eberhard Fritz von den Werrataler Musikanten, an das erste Treffen.

Human-Kicker-Turnier

„Wir spielen heute Stücke, die dem Programm von 1993 sehr nahe kommen“, lässt Viola Fritz wissen. Während man im Zelt jetzt schon stehend Beifall klatscht, geht es beim Human-Kicker-Turnier liebevoll ruppig zu.  Acht Mannschaften je sechs Spieler kämpfen um Sieg und Tore, doch nur Team „SG Pöbelclub 2017“ schafft es, sich durchzusetzen.