Enkeltrick: Bank bewahrt Gnarrenburger Rentner vor Zahlung

Mit viel Glück ist einem älteren Ehepaar aus Gnarrenburg am Mittwoch ein finanzieller Schaden durch einen Enkeltrick erspart geblieben.

„Enkelin“ will 5.000 Euro

Gegen Mittag hatte sich eine angebliche Enkelin am Telefon gemeldet. Sie benötige ganz dringend 5.000 Euro, um den Kauf einer Eigentumswohnung abwickeln zu können. Die Angerufenen wurden weich und erkundigten sich laut Polizei sofort bei ihrer Bank nach einer Barauszahlung.

Schon einmal Geld verloren

Dazu kam es aber nicht. Stattdessen wurde der Sohn der Rentner von der Bank informiert. Er stoppte das Vorhaben seiner Eltern und meldete sich bei der Polizei. Die weiteren Ermittlungen zeigten, dass die beiden Senioren vor zwei Jahren schon einmal Opfer eines solchen Betruges geworden sind. Dabei verloren sie mehr als 10.000 Euro.