Frauen-Musik im doppelten Sinne in der IGS Zeven

Der Verein ProZeven bot den Besuchern im Forum der IGS ein außergewöhnliches Konzertprogramm. Maria Regina Heide (Sopran), Susanne Schrage (Flöten) und Ina Otte (Klavier) spielten Musik von Komponistinnen aus mehreren Jahrhunderten.

Rahmen für Bilder und Musik

Das Forum der Gauß-Schule Zeven bot nicht nur den Rahmen für diese Musik, sondern auch für spezielle Bilder, von Schülern der IGS im Kunstunterricht gemalt. Lehrerin Diana Hohenstein hatte das Konzert als Inspiration genutzt, um ihre Schüler starke und ausdrucksvolle Bilder malen zu lassen.

Fantastische Werke von Komponistinnen

Weil oft das Repertoire nur aus Musik von Männern besteht, begann das Aachener Trio ein spezielles Programm auf die musikalischen Beine zu stellen. Sie befassten sich mit dem „Innenleben“ der Komponistinnen. Das Konzertprogramm „KomponistInnenLeben“ zeigt Stücke von Komponistinnen, die teilweise bis zu drei Jahrhunderten zurückreichen. Die Recherche förderte eine Vielzahl fantastischer Werke zutage, die sie dem Zevener Publikum darboten.

 

Andreas Kurth

Andreas Kurth

zeige alle Beiträge

Andreas Kurth ist gebürtiger Rotenburger, und hat an der Wümme auch das journalistische Handwerk gelernt. Zuvor hat er Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre in Hamburg studiert und mit dem Diplom abgeschlossen. Seit 1993 kümmert er sich bei der Zevener Zeitung darum, was in Stadt und Samtgemeinde Zeven so los ist. Der einst selbst als Spieler und Trainer aktive Kicker ist Mitglied in zwei Fußball-Vereinen - im Heeslinger SC und bei Hertha BSC Berlin.