Fricke Social Day 2018: Azubis packen kräftig mit an

Die Auszubildenden der Fricke Gruppe stehen bereits zum dritten Mal in den Startlöchern für ein soziales Engagement. Insgesamt 190 Auszubildende werden dann für einen Tag für ein soziales Projekt freigestellt. Wer Hilfe für sein Projekt benötigt, kann sich noch bis zum 15. August bewerben. 

Azubis helfen Einrichtungen

Das Konzept ist einfach: Die Unternehmen der Fricke Gruppe unterstützen hilfsbedürftige soziale Einrichtungen, indem sie Azubis für einen Tag freistellen, damit diese helfen können. Unterstützt werden Projekte in Kitas, Schulen, Vereinen oder sozialen Einrichtungen, die im Umkreis von etwa 30 Kilometern um einen ihrer 37 Standorte in Deutschland liegen. Darunter auch Standorte in Bremerhaven, Bremen, Zeven und Heeslingen.

Bewerbungen möglich

Auf der Unternehmenshomepage können noch bis zum 15. August diesen Jahres Projekte eingereicht werden. Zwischen Anfang September bis Ende Oktober wird ein Fricke-Team einen Tag lang ehrenamtlich helfen.

Zusammenhalt ist wichtig

„Für uns ist dieser Tag ein Symbol dafür, wie wichtig der Zusammenhalt mit den Menschen in der Region ist. Und er beweist, dass man schon mit wenig Aufwand sehr viel bewirken kann“, so Personalleiter der Fricke-Gruppe Carsten Deter. „Es soll ein Anstoß sein, sich sozial zu engagieren, auch an den anderen 364 Tagen des Jahres.“