Neues Gemeinschaftshaus in Wohnste: Anwohner üben den Widerstand

Ein neues Dorfgemeinschaftshaus droht den Ort Wohnste bei Sittensen zu entzweien. In der Eichenstraße möchte der Gemeinderat ein solches Gebäude errichten. Doch die Anlieger sind dagegen.

Anwohner fürchten vor allem Lärm

Seit Jahren schon wünschen sich die Bürger ein Haus, wo sich sich treffen, versammeln und auch feiern können. Doch es mangelte an einem geeigneten Standort. Der schien jetzt gefunden. Allerdings hat der Rat die Rechnung ohne die Anwohner gemacht. Sie fürchten vor allem Lärm und Verkehrsbehinderungen.

Emotionen kochen hoch

Beim Landkreis Rotenburg haben die vom Bau betroffenen Anlieger bereits eine Stellungnahme abgegeben. Auch bei einer emotionsgeladenen Gemeinderatssitzung machten sie unmissverständlich deutlich, dass sie das Gebäude an dem ins Auge gefassten Standort ablehnen.

Luft holen und nachdenken

Es erging der Rat an alle, Luft zu holen, neu nachzudenken und dann noch einmal miteinander zu reden. Der Rat will sich aber auch Gedanken über einen Alternativstandort machen.