Fußgänger stirbt bei Unfall in Gnarrenburg

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Gnarrenburger Ortskern ist am frühen Mittwochmorgen ein 75-jähriger Mann ums Leben gekommen.

Auto erfasst Fußgänger

Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der Fußgänger die Hermann-Lamprecht-Straße gegen 7 Uhr etwa in Höhe des Netto-Marktes überqueren. Dabei wurde er von einem von links kommenden Auto erfasst und in den Gegenverkehr geschleudert. Dort kam es zu Kollisionen mit zwei weiteren Fahrzeugen.

Fahrerin meldet sich später

Die Fahrerin des ersten Wagens habe einen Zusammenstoß mit dem Fußgänger nicht wahrgenommen, so die Polizei. Sie sei kurz angehalten und habe dann ihren Weg fortgesetzt. Später meldete sie sich bei der Polizei und teilte eine mögliche Beteiligung an dem Unfall mit.

Mann verstirbt noch am Unfallort

Für den 75-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Eine Notärztin stellte noch vor Ort seinen Tod fest. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs ist die Hermann-Lamprecht-Straße an der Unfallstelle seit mehreren Stunden gesperrt. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft Stade haben zur Unfallaufnahme einen Gutachter hinzugezogen und alle beteiligten Unfallfahrzeuge sichergestellt.