Schneeglätte: Zwei Unfälle mit vier Verletzten auf A1 bei Stuckenborstel

Der erste Schnee sorgte am Samstagabend für Glätte und Unfälle auf der A1. Gleich zweimal innerhalb kürzester Zeit krachte es bei Stuckenborstel in Fahrtrichtung Bremen. Dabei wurden vier Personen leicht verletzt. 

Mit Jaguar ins Schleudern geraten

Der erste Unfall ereignete sich, als der Fahrer eines Jaguars gegen 18 Uhr zu schnell auf dem nassen und mit Schneematsch bedeckten zweiten Überholfahrstreifen ins Schlingern geriet. Das Auto schleuderte über alle drei Fahrstreifen und krachte gegen die Schutzplanke. Trümmer trafen ein nachfolgendes Auto. „Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt“, berichtet die Polizei.

Stuckenborstel: Vier Personen bei zweitem Unfall leicht verletzt

Gegen 19.30 Uhr ereignete sich an fast der gleichen Stelle ein weiterer Unfall. Ein  Mercedes-Fahrer aus Bremen geriet auf dem zweiten Überholfahrstreifen ins Schleudern. Der Wagen rutschte ins Heck des Autos eines 19-jährigen Mannes aus dem Raum Verden. Bei dem Zusammenstoß wurden der 19-Jährige sowie drei weibliche Insassen des Bremers leicht verletzt.

Ein Fahrstreifen für Bergung gesperrt

Für die Dauer der Bergung musste ein Fahrstreifen gesperrt werden. Den Sachschaden beider Unfälle schätzt die Polizei auf rund 150 000 Euro. „Außerhalb der Autobahn gab es lediglich zwei Unfälle, bei denen Autofahrer glättebedingt von der Fahrbahn abkamen und mit Bäumen kollidierten“, berichtet die Polizei. Verletzt wurde niemand. Sachschaden: rund 10 000 Euro.

Lutz Hilken

Lutz Hilken

zeige alle Beiträge

Lutz Hilken, Jahrgang 1966, ist in Zeven geboren. Als Redakteur der Zevener Zeitung berichtet er von Politik über Kultur bis zu sozialen Themen über das lokale Geschehen.