Große Freude in Badenstedt: Jungstörche gesichtet

Im vergangenen Frühjahr war es viel zu kalt und nass, dass das Badenstedter Storchenpaar seine beiden Jungen nicht durchbringen konnte. Doch in diesem Jahr wurden nun insgesamt drei Jungstörche gesichtet.

Nest fachkundig renoviert

Das mächtige Nest war von der Landwirtsfamilie Meyer fachkundig renoviert und die Nistmulde abgeflacht worden, als es Anfang März wie gewohnt von Adebar in Beschlag genommen wurde. Anfangs konnten vier Junge ausgemacht werden, von denen drei inzwischen zu Halbstarken herangewachsen sind.

Vom NABU beringt

Die Nestlinge sind vom Naturschutzbund (NABU) beringt worden. Ein Jungstorch unternimmt bereits eigene Streifzüge auf nahe Felder, Wiesen und in feuchte Niederungen. Seine beiden Geschwister hocken noch auf dem Nestrand und warten ungeduldig, dass ihnen ihre Eltern die Nahrung schnabelgerecht servieren.

Weite Wege zurücklegen

Die müssen jedoch oft weite Wege zurücklegen, weil wegen lang anhaltender Trockenheit der Tisch mit Mäusen, Fröschen und Insekten nicht gerade reich gedeckt ist.