Grundbergsee bei Sottrum: Elektroschrott brennt auf Rastplatz

Auf der Rastanlage Grundbergsee an der A1 ist ein mit Elektroschrott beladener Laster in Brand geraten. Starker Rauch zieht laut Polizei in Richtung Ottersberg. Eine Gesundheitsgefahr bestehe aber nicht.

Feuer am Grundbergsee

Ein Trucker hatte den Brand gegen 5 Uhr bemerkt. Er weckte den 48-jährigen Fahrer des Lkw. Der fuhr den Sattelzug schnell auf eine Freifläche, um die umstehenden Fahrzeuge zu schützen.

20 Tonnen Schrott

Feuerwehren aus Sottrum und anderen Gemeinden konnten den  Auflieger schnell oberflächlich löschen. Doch rund 20.000 Kilogramm Kabel und Kunststoff schmoren noch. Die letzten Löscharbeiten gestalten sich schwierig. Derzeit werde der Laderaum per Bagger geräumt, um Glutnester ablöschen zu können.

Arbeiten dauern noch bis mittags

Dadurch komm es zu starkem Rauch, der Richtung Ottersberg und Umgebung getrieben wird. Die Polizei bittet darum, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Lösch- und Bergungsarbeiten werden bis in die Mittagsstunden andauern.

Kurzschluss als Ursache?

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 60.000 Euro. Brandursache könnte nach ersten Erkenntnissen ein Kurzschluss innerhalb des Elektronikmülls sein.