Gyhum: Kleintransporter kollidiert mit Baum

Zu einem Unfall mit einer eingeschlossenen Person wurden am Freitagnachmittag gegen 13.49 Uhr die Feuerwehren Gyhum, Elsdorf, Zeven sowie der Rettungsdienst und die Polizei gerufen.

Von der Straße abgekommen

Ein Kleintransporter ist auf der Kreisstraße 112 zwischen Gyhum und Nartum auf gerader Strecke von der Fahrbahn abgekommen und frontal mit einem Baum kollidiert. Nach dem Aufprall ist das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn zurückgeschleudert worden und blieb dort stark deformiert stehen, wie der Pressesprecher der Zevener Samtgemeindefeuerwehr, Tim Gerhard, mitteilt.

Fahrer wurde ins Krankenhaus gebracht

Der Fahrer war in seinem Fahrzeug eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt. Nach Eintreffen des Rettungsdienstes und des ebenfalls alarmierten Rettungshubschraubers Christoph Weser wurde der Fahrer nach der Untersuchung durch die Notärztin aus dem Fahrzeug gerettet und anschließend mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebraucht.

40 Helfer im Einsatz

Im Einsatz waren etwa 40 Helfer von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Die Feuerwehr konnte zur Unfallursache und der Schadenshöhe keine Angaben machen.