Hafenfest: Nartumer Leichtmatrosen „entern“ Müsen im Siegerland

Gemeinsam „segelten“ die Mannschaften des Nartumer Hafenvereins und des Zevener Shantychors „Windjammer“ nach Müsen. Es liegt  tief im süd-westfälischen Landkreis Siegen. Es gibt zwar keinen Hafen, aber umso intensiver wird dort das Hafenfest gefeiert.

Versorgungsschiff gekapert

Dazu wurde in Duisburg eigens ein acht Tonnen schweres Versorgungsschiff gekapert und zu einem Feuerlöschboot umgebaut. Es wird nun alle vier Jahre in das fast einen Hektar umfassende Naturfreibad gehievt.

Abordnungen trafen sich beim Hafengeburtstag

Das Interesse am Nartumer Hafenverein war in Müsen irgendwann geweckt worden. Und so folgten erste Treffen kleiner Abordnungen, zuletzt im Juni beim Nartumer Hafengeburtstag.

Frank Jagels organisiert Studienfahrt

Frank Jagels, Logbuchführer im Hafenverein, hatte die Studienfahrt ins Siegerland organisiert. Dabei kam es zum Wiedersehen mit den U-Bootfreunden aus Oberegg. Im Müsener Ortszentrum versammelte sich die illustre Schar einschließlich der Nordlichter.

Was genau beim Müsener Hafenfest alles so passierte, lest ihr am Donnerstag in der ZEVENER ZEITUNG.

Joachim Schnepel

Joachim Schnepel

zeige alle Beiträge

Ich bin seit über 30 Jahren Journalist mit verschiedenen Stationen. Meine Interessenschwerpunkte liegen vorwiegend im kulturellen Bereich. Auch mag ich Musik fast aller Richtungen, mit Ausnahme von Techno und Rap. Privat schwärme ich außerdem für alte Autos.