Hatzte bei Elsdorf: Mann bei Unfall auf der „Hansalinie“ schwer verletzt

Auf der Autobahn „Hansalinie“ im Bereich Hatzte bei Elsdorf hat sich heute Morgen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei wurde ein 69-jähriger Mann schwer verletzt.

Auf die rechte Fahrspur geraten

Der 69-jährige Fahrer eines PKW aus Nordrhein-Westfalen war aus bisher unbekannten Gründen von der mittleren auf die rechte Fahrspur geraten. Dort fuhr er ungebremst auf das Heck eines auf dieser Fahrspur befindlichen Sattelzuges aus Polen auf.

In den Seitenraum geschleudert

Im Anschluss daran wurde der Geländewagen nach rechts in den Seitenraum geschleudert, wo er sich im Grünstreifen überschlug. Das Fahrzeug kam letztendlich schwer beschädigt in einem angrenzenden Entwässerungsgraben zum Liegen. Der Fahrzeugführer zog sich infolge des Unfallgeschehens schwere Verletzungen zu.

Couragierte Ersthelfer

Durch das couragierte Eingreifen von Ersthelfern konnte der Fahrer schnell aus dem Fahrzeug gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden. Mit einem Rettungswagen wurde er in das Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg gebracht. Nach ersten Schätzungen der Polizei ist ein Sachschaden in Höhe von 6000 Euro entstanden.

Zwei Fahrstreifen gesperrt

Für die Unfallaufnahme und Reinigungsmaßnahmen wurde der erste Überholfahrsteifen und der Hauptfahrstreifen kurzfristig gesperrt, sodass es lediglich zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen kam.

Joachim Schnepel

Joachim Schnepel

zeige alle Beiträge

Ich bin seit über 30 Jahren Journalist mit verschiedenen Stationen. Meine Interessenschwerpunkte liegen vorwiegend im kulturellen Bereich. Auch mag ich Musik fast aller Richtungen, mit Ausnahme von Techno und Rap. Privat schwärme ich außerdem für alte Autos.