Heeslingen: Pastor Holger Hiepler geht ohne Zorn

Ein offensichtlich freundschaftliches und kollegiales Miteinander verbindet die Pastoren in der Samtgemeinde Zeven. Sämtliche Geistliche aus Zeven, Elsdorf und Gyhum und auch der Sittenser Seelsorger verabschiedeten mit Superintendent Wilhelm Helmers den Heeslinger Pastor Holger Hiepler.

Kirche bis auf den letzten Platz besetzt

Pastor Volker Michaelsen sprach in der bis auf den letzten Platz besetzten St.-Viti-Kirche den Gästen aus den umliegenden Gemeinden besondere Willkommensgrüße. Anschließend erklomm Pastor Holger Hiepler ein letztes Mal die Kanzel, um mit den Worten Jesu „Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch“ seine Abschiedspredigt einzuleiten.

Nicht weg, sondern nur woanders

Er sei ja nicht weg, sondern nur woanders. In den sieben Jahren in Heeslingen habe er es sehr geschätzt, wenn Rückmeldungen eintrafen. Es war nicht immer möglich, einer Meinung zu sein, doch das sei auch nicht nötig, meinte Hiepler.

Wie Holger Hiepler seine Amtszeit in Heeslingen beurteilt, lest ihr am Dienstag in der ZEVENER ZEITUNG.

Joachim Schnepel

Joachim Schnepel

zeige alle Beiträge

Ich bin seit über 30 Jahren Journalist mit verschiedenen Stationen. Meine Interessenschwerpunkte liegen vorwiegend im kulturellen Bereich. Auch mag ich Musik fast aller Richtungen, mit Ausnahme von Techno und Rap. Privat schwärme ich außerdem für alte Autos.