Naturbad Zeven: Schon über 1000 Freikarten an Heeslinger Bürger verteilt

Der Heeslinger Gemeinderat sponsert Bürgern der Gemeinde Eintrittskarten für das Zevener Naturbad. Das Angebot ist ein echter Renner, angesichts der geringen Entfernung zum Sonnenkamp weichen die Heeslinger offenbar nur zu gerne nach Zeven aus.

Viele Heeslinger nutzen Angebot

Von den 12er-Saisonkarten für Jugendliche und Kinder – der Preis beträgt 15 Euro – wurden laut Auskunft aus dem Rathaus bereits 367 Stück ausgegeben. Dafür sind 5505 Euro zu zahlen. 

Über 650 Saisonkarten an Erwachsene ausgegeben

 Deutlich getoppt wird das aber noch von den Zahlen bei den Erwachsenen: Hier kosten die 12er-Saisonkarten regulär 25 Euro. Stolze 656 Saisonkarten wurden bis jetzt von Heeslinger Bürgern in Anspruch genommen, dafür wird die Gemeinde der Stadt Zeven 16 400 Euro überweisen müssen.

Heeslingen muss rund 22.000 Euro zahlen

Damit zeigt sich, dass zwar einige Heeslinger nostalgisch an ihrem Freibad hängen, viele aber auch gerne das Angebot zur kostenlosen Nutzung des Zevener Naturbades in Anspruch nehmen. Die Gesamtkosten der Aktion betragen bis jetzt 21 905 Euro. Damit sind die Freikarten für das Zevener Bad deutlich billiger als das Defizit für das Heeslinger Freibad. Dafür musste die Gemeinde 2018 immerhin 79 100 Euro aufbringen.
Andreas Kurth

Andreas Kurth

zeige alle Beiträge

Andreas Kurth ist gebürtiger Rotenburger, und hat an der Wümme auch das journalistische Handwerk gelernt. Zuvor hat er Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre in Hamburg studiert und mit dem Diplom abgeschlossen. Seit 1993 kümmert er sich bei der Zevener Zeitung darum, was in Stadt und Samtgemeinde Zeven so los ist. Der einst selbst als Spieler und Trainer aktive Kicker ist Mitglied in zwei Fußball-Vereinen - im Heeslinger SC und bei Hertha BSC Berlin.