Kaserne Seedorf: Baustart für Truppenküche und Sporthalle

Das langjährige Provisorium hat bald ein Ende: Bis 2021 entsteht auf dem Areal der Fallschirmjäger-Kaserne Seedorf eine neue Truppenküche. Einige hundert Meter weiter haben die Erdarbeiten für eine Sporthalle begonnen.

Baustellen in Seedorf

„Infrastrukturell sind wir auf einem sehr guten Weg“, sagt Oberst von Blumröder, Kommandeur des Fallschirmjägerregiments 31. Darüber hinaus gibt es weitere Baustellen: Unterkunfts- und Lagergebäude sollen saniert, die Arbeiten am Schwimmbad als „Zentrum Retten und Bergen“ abgeschlossen werden.

Keine Personalsorgen

Im Zeitraum von 2018 bis 2024 fließen insgesamt 80 Millionen Euro in die Infrastruktur der Kaserne. Und auch in personeller Hinsicht ist der Standort laut Oberst von Blumröder gut aufgestellt.

Am Ball bleiben

Was das Rekrutieren von Nachwuchs für die Fallschirmjäger betrifft, so sieht der Kommandeur hier aktuell kein Problem. „Offenbar gelingt es uns, viele Bewerber anzuziehen und sie zu motivieren, dabei zu bleiben.“ Unabhängig davon gelte es jedoch, bei der Nachwuchswerbung am Ball zu bleiben.

Lutz Hilken

Lutz Hilken

zeige alle Beiträge

Lutz Hilken ist in Zeven geboren. Als Redakteur der Zevener Zeitung berichtet er von Politik über Kultur bis zu sozialen Themen über das lokale Geschehen.