Kirchtimke: Tauffest unter freiem Himmel

Stimmungsvoll ist es meist, wenn Kinder getauft werden. Das galt auch für das Tauffest am Sonntag im Kirchtimker Freibad. Nach 2012 und 2018 war es das dritte Mal, dass die Kirchengemeinde zur Taufe im Freien einlud. 

Entspannte Atmosphäre

Die Zeremonie war dann allerdings doch ein wenig lockerer, als sonst unterm Kirchendach üblich. Vielleicht lag das an den vielen Gottesdienstbesuchern, am Sonnenschein und den hochsommerlichen Temperaturen oder einfach, daran, dass wer wollte, zwischendurch seine Füße ins Wasser halten konnte.

150 Gottesdienstbesucher im Freibad in Kirchtimke

Schon am Vormittag versammelten sich die rund einhundertfünfzig Gottesdienstbesucher sowie die Familien zweier Täuflinge unter freiem Himmel im Timkebad, um gemeinsam zu singen und zu beten. Pastor Wolfgang Preibusch aus Kirchtimke griff auch in seiner Predigt den besonderen Ort des Geschehens auf.

Ein wichtiger Ort für die Menschen

Für jeden Menschen gebe es einen Ort geben, an dem er Kraft tankt. Das Freibad sei ebenfalls so ein „Kraftort“, der eine wichtige Bedeutung für die Gemeinde habe. Dafür lohne es sich, Anstrengungen in Kauf zu nehmen, so der Pastor.