In Bremervörde: Ladeninhaberin vertreibt Räuber mit einem Besen

Mit einem Messer bewaffnet hat ein Unbekannter am Donnerstagnachmittag ein kleines Lebensmittelgeschäft in Bremervörde-Hesedorf überfallen. Die Inhaberin vertrieb ihn mit einem Besen.

Täter flieht ohne Beute

Gegen 17.45 Uhr hatte der etwa 18 bis 20 Jahre alte Mann laut Polizei den Laden betreten. „Geld her“, forderte er von der 60-jährigen Inhaberin und deren zwei Jahre älteren Lebenspartner. Die reagierten beherzt. Die Frau griff kurzerhand zu einem Besen und hielt den Täter damit auf Abstand. Als sie laut um Hilfe schrie, sei der Täter ohne Beute davongelaufen. Der 62-Jährige habe den Flüchtenden noch kurz verfolgt, ihn dann aber aus den Augen verloren.

Polizei hofft auf Hinweise

Der Täter wird als etwa 1,70 bis 1,75 Meter großer, sehr schlanker Mann beschrieben. Er sei auffällig blass gewesen und sprach akzentfrei Deutsch. Bekleidet war er zur Tatzeit mit einem mittelgrünen Kapuzenpullover und einer schwarzen Hose. Mit einem dunklen Schal vermummte er sein Gesicht. Hinweise an die Polizei unter 04761/99450.