Ehrenamt: Marie Marwede bekommt den Bürgerpreis der Stadt Zeven

„Sie ist eine unverzichtbare Stütze im gemeinschaftlichen Wirken zum Wohle der Menschen in der Stadt Zeven“, sagte Bürgermeister Norbert Wolf über Marie Marwede. Die Ehrenamtliche wurde mit dem Bürgerpreis der Stadt Zeven ausgezeichnet.

Gründerin der Gruppe „Husbanksnack“

Seit Jahrzehnten ist Marie Marwede in der St.-Viti-Kirchengemeinde aktiv. Sie hat die Gruppe „Husbanksnack“ gegründet und geleitet. Und sie gehörte schon lange vor dem Fall der Mauer zu den Organisatorinnen der Partnerschaft mit der Kirchengemeinde Lengenfeld in Sachsen. Neben vielen anderen Diensten in der Kirchengemeinde – unter anderem in der Jugendarbeit – war Marie Marwede lange Jahre im Kirchenvorstand aktiv.

Eine der „Grünen Damen“

Bei den „Grünen Damen“ im Martin-Luther-Krankenhaus in Zeven hat sie sich den kranken Menschen zugewandt, so der Bürgermeister in seiner Laudatio. Seit Jahren leite sie zudem im Martin-Luther-Krankenhaus und in verschiedenen Alteneinrichtungen in der Stadt Zeven regelmäßig Andachten.

Bürgerbusverein der Samtgemeinde

Seit der Gründung des Bürgerbusvereins in der Samtgemeinde Zeven ist Marie Marwede aktives Mitglied. Sie kümmerte sich zusammen mit anderen engagierten Bürgern darum, dass dieser Verein gegründet werden konnte und sie setzt sich selber regelmäßig ans Steuer. Ein weiteres wichtiges Anliegen ist Marie Marwede laut Norbert Wolf, sich im Verein Bewegung-Sport-Gesundheit zu engagieren. Und das bereits seit vielen Jahren.

Andreas Kurth

Andreas Kurth

zeige alle Beiträge

Andreas Kurth ist gebürtiger Rotenburger, und hat an der Wümme auch das journalistische Handwerk gelernt. Zuvor hat er Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre in Hamburg studiert und mit dem Diplom abgeschlossen. Seit 1993 kümmert er sich bei der Zevener Zeitung darum, was in Stadt und Samtgemeinde Zeven so los ist. Der einst selbst als Spieler und Trainer aktive Kicker ist Mitglied in zwei Fußball-Vereinen - im Heeslinger SC und bei Hertha BSC Berlin.