Mehr Sicherheit: Eltern fordern Ampel an der B71 in Parnewinkel

Tausende Fahrzeuge rollen täglich über die Bundesstraße 71 durch Parnewinkel. Eine Ampel gibt es dort bisher nicht. Das macht es vor allem für Kinder schwierig, die Strecke sicher zu überqueren. Daher fordern Eltern den Bau einer Ampel in Höhe der Bushaltestellen. 

Bisher keine Querungshilfe in Parnewinkel

Der benachbarte Selsinger Ortskern ist mit drei Fußgängerampeln gut versorgt. In Parnewinkel jedoch fehlt bislang eine solche Querungshilfe. Darum warb der Bürger Kai Oevermann bei einer Sitzung des Selsinger Gemeinderates mit vielen Argumenten für eine zeitnahe Lösung des Problems.

Bushaltestellen nur schwierig zu erreichen

Ziel ist es, das Überqueren der B 71 vor allem für Schüler, aber auch für Senioren und bewegungseingeschränkte Menschen zu erleichtern und sicherer zu machen.  Und zwar mit einer Ampel in Höhe der Bushaltestellen. Denn diese seien wegen des starken Verkehrs  nur schwierig zu erreichen, wenn man die Straßenseite wechseln muss. Zumal sich nicht alle Verkehrsteilnehmer an das Tempo-Limit halten.

Mehr schulpflichtige Kinder in den Wohnquartieren

Das Problem verschärft sich in der dunklen Jahreszeit, wenn Kinder weniger gut im Straßenverkehr zu erkennen sind. Hinzu kommt, dass immer mehr Kinder aus den  benachbarten Wohnquartieren schulpflichtig sind und mit dem Bus fahren. Im Selsinger Gemeinderat stieß der Wunsch auf offene Ohren. Die Kommune sagte zu, das Thema in den Fachgremien zu beraten. Zugleich machte sie deutlich, dass der Landkreis den Bedarf feststellen müsse, was über eine Verkehrszählung geschehen könne.

Lutz Hilken

Lutz Hilken

zeige alle Beiträge

Lutz Hilken, Jahrgang 1966, ist in Zeven geboren. Als Redakteur der Zevener Zeitung berichtet er von Politik über Kultur bis zu sozialen Themen über das lokale Geschehen.