Nach der Krise: Kindergarten „Rappelkiste“ in Bülstedt ist wieder voll

Erst waren’s zu wenige Kinder, jetzt sind es fast zu viele. Die Kita „Rappelkiste“ in Bülstedt hat ihre Krise hinter sich. Die Gemeinde plant sogar eine Erweiterung.

Eltern fuhren Kinder in die Nachbardörfer

Noch vor einem Jahr hatte Kita-Leiterin Dagmar Randermann Angst vor einer Schließung. Damals ging sie davon aus, dass nur noch sechs Kinder betreut werden müssten. Viele Eltern schickten den Nachwuchs in andere Dörfer.

Bülstedt macht aus Spielkreis einen Kindergarten

Dann kam die Wende. Zum einen, weil die Gemeinde die Öffnungszeiten verlängerte. Das machte die Einrichtung attraktiver. Noch mehr brachte die Umwandlung vom Spielkreis zum Kindergarten. Seitdem dürfen auch Jungen und Mädchen unter drei Jahren aufgenommen werden.

Bauarbeiten wohl noch in diesem Jahr

Jetzt sind alle 20 Plätze belegt. Es herrscht wieder richtig Leben in der „Rappelkiste“. So viel, dass ein Anbau die Bedingungen verbessern soll. Den will die Gemeinde noch dieses Jahr hochziehen.

Grundstücke für junge Familien

Demnächst soll ein erster Entwurf vorliegen. Die Gemeinde muss wohl großzügig planen. Denn bald könnten noch mehr Kinder kommen. Für 2019 ist nämlich ein neues Baugebiet geplant. Damit sollen vor allem junge Familien  gelockt werden.