Nach missglücktem Einbruch in Gnarrenburg: Unfall auf holperiger Moorstraße

Nach einem missglückten Einbruch sind einige der Täter in der Nacht auf Mittwoch auf einer Moorstraße bei Gnarrenburg mit ihrem Fluchtwagen verunglückt.

Zwei Autos rasen davon

Ein Autofahrer hatte zunächst in Gnarrenburg auf dem Gelände einer Tankstelle mehrere dunkel gekleidete Personen und zwei dunkle Autos wahrgenommen. Weil ihm das merkwürdig erschien, habe er an der nächsten Einmündung gewendet. Dann seien auch schon die beiden Fahrzeuge mit hoher Geschwindigkeit in unterschiedlichen Richtungen vom Tankstellengelände geflüchtet, teilt die Polizei mit.

Täter fliehen zu Fuß

Der Fahrer des einen Fluchtautos wollte sich über eine kleine Nebenstraße im Ortsteil Findorf aus dem Staub machen. Dort wurde ihm der schlechte Zustand der über weite Strecken sehr huckeligen Moorstraße zum Verhängnis. Der Zeuge, der dem Mercedes SUV in größerem Abstand gefolgt war, sah diesen kurz darauf massiv beschädigt neben der Fahrbahn. Die Täter waren geflohen, mindestens einige von ihnen dürften sich nach Einschätzung der Polizei bei dem Unfall jedoch verletzt haben.

Fahrzeuge waren gestohlen

Sowohl der SUV als auch ein weiteres am Einbruch beteiligtes Fahrzeug, ein dunkler VW Bus, sind in der Nacht zuvor in Grasberg gestohlen worden. Beide Fahrzeuge hatten Bremer Kennzeichen. Die Polizei geht davon aus, dass fünf Personen an dem versuchten Einbruch in Gnarrenburg beteiligt waren. Zeugen werden gebeten, sich unter 04761/99450 zu melden.