Post sucht in Zeven nach 5000 Quadratmeter-Grundstück

Weil auch immer mehr Zevener im Internet bestellen, muss die Post immer mehr Pakete zustellen. Für den Umschlag der Pakete reicht der Platz an der Kirchhofsallee nicht mehr. Jetzt will die Post in Zeven neu bauen und sucht ein Grundstück.

In Zeven wird neu gebaut

Dem Vernehmen nach sucht der Konzern nach einer Alternative für die Filiale am Vitus-Platz. Der Mietvertrag für die Liegenschaft laufe aus, heißt es. Am Standort Zeven soll – wie auch in Rotenburg – neu gebaut werden.

Platz am Vitus-Platz begrenzt

Größer soll die Niederlassung sein, denn die Post muss heute weniger Briefe, sondern vor allem die Pakete der Online-Kunden transportieren. Für die Lagerung der Päckchen und Pakete vor der Auslieferung braucht das Bonner Unternehmen erheblich Platz. Und der ist am Vitus-Platz begrenzt.

Mangel an Gewerbegrundstücken

Doch die Suche nach einem geeigneten Standort in Zeven scheint sich schwierig zu gestalten. Es heißt, die Post brauche ein wenigstens 5000 Quadratmeter großes Grundstück in der Stadt. Das ist angesichts des Mangels an Gewerbeflächen nicht einfach zu finden.