Prozess am Amtsgericht in Zeven: Mann beklaut Senioren im Pflegeheim

Ein Mann aus Zeven hat seine Tätigkeit in einem Pflegeheim ausgenutzt, um an Ketten, Ringe, Armbänder und Manschettenknöpfe von zwei Damen zu kommen. 

Geschichte geglaubt

Der 42-Jährige erzählte seiner Lebensgefährtin, dass er einen Teil des Schmucks von den Damen geschenkt bekommen habe, den Rest habe er beim Aufräumen im Keller gefunden. Da sie an der Geschichte nicht zweifelte und die finanzielle Situation des Paares angespannt war, ging sie mit dem Schmuck zum Juwelier.

Drei Versuche

Ihre Hoffnung: Mit dem aus dem Verkauf erzieltem Geld könne sie die Rechnungen bezahlen. Zwei Mal versuchte sie ihr Glück beim Juwelier in Zeven, einmal in Bremen. Zweimal war sie erfolgreich. Beim insgesamt dritten Versuch verständigte der Juwelier die Polizei.

Mann wurde verurteilt

Da die Frau zuvor nicht strafrechtlich in Erscheinung getreten ist und die Staatsanwaltschaft als auch der Richter ihre Aussage als glaubhaft einschätzten, wurde das Verfahren gegen sie eingestellt. Der Mann musste sich wegen besonders schweren Diebstahls und Betruges verantworten. Der Richter verurteilte ihn zu einem Jahr Gesamtfreiheitsstrafe auf Bewährung sowie zu einer Geldstrafe in Höhe von 2874,67 Euro.

Sophie Stange

Sophie Stange

zeige alle Beiträge

Sophie Stange kommt gebürtig aus Lutherstadt Wittenberg. Seit September 2016 arbeitet sie als Redakteurin bei der Zevener Zeitung. Zuvor hat sie das Bachelorstudium "Angewandte Medienwissenschaft" an der TU Ilmenau absolviert. Ein zweijähriges Volontariat bei der Schweriner Volkszeitung folgte kurz darauf. Zudem hat sie den Masterstudiengang "Journalismus und Medienwirtschaft" an der Fachhochschule Kiel erfolgreich abgeschlossen.