Rhade: Landfrauen suchen weiter nach Ehrenamtlichen

Auch beim  Neujahrsfrühstück, dem letzten Treffen vor der Mitgliederversammlung am 20. Februar, gab es von den Rhader Landfrauen kein Signal, die dann frei werdenden Ämter der 1. Vorsitzenden, der Kassenwartin und der Schriftführerin übernehmen zu wollen.   

Appell der Landfrauen

„Engagement im Landfrauenverein bedeutet für mich nicht, in Nostalgie zu verstauben – Landfrauen schaffen immer wieder Perspektiven, die das dörfliche Leben liebens- und lebenswert machen“, so die noch amtierende Vorsitzende Ilse Halupzok.  Sie appelliert abermals an interessierte Mitglieder, sich zu melden um die Zukunft des Landfrauenvereins mitzugestalten, dem sonst die Auflösung droht.

Warum sich die Landfrauen kein Scheitern vorstellen mögen, lest Ihr am Mittwoch in der ZEVENER ZEITUNG.