„Rock den Lukas“: Acht Bands treten am Wochenende in Tarmstedt auf

Die Vorbereitungen für das „Rock den Lukas“-Festival sind im vollen Gange. Mehr als 80 Helfer schuften bei Temperaturen bis weit über 30 Grad auf dem Tarmstedter Ausstellungsgelände, damit Freunde von Livemusik am Wochenende feiern können.

Alte Bekannte

Acht Bands rocken am Freitag und Samstag auf der Bühne. „In diesem Jahr haben wir einen Rekord an Wiederkehrern“, sagt Jonas Kaiser. Der Hepstedter ist seit drei Jahren mit fürs Band-Booking zuständig. Freuen dürfen sich die Besucher am Wochenende auf alte Bekannte wie Drei Meter Feldweg, Liedfett, Montreal und die Mad Monks.

Neue Gesichter

Besonders gespannt sind die Veranstalter auch auf den Headliner Mono & Nikitaman. Das Duo gehört in Tarmstedt zu den neuen Gesichtern, bringt noch in diesem Monat sein neues Album heraus und verspricht für die Bühnenshow eine temporeiche Alternative zur klassischen Rockmusik.

Human-Kicker-Turnier

Doch bevor am Samstag auf der Bühne die Lichter angehen, können Besucher schon ab 13.30 Uhr beim Human-Kicker-Turnier beweglich werden. Interessierte haben noch die Möglichkeit, sich über Facebook oder die Homepage für das Spiel anzumelden. Eine Mannschaft besteht dabei immer aus sechs Spielern, die mindestens 16 Jahre alt sein müssen.