Anzeige

Rugby in Gnarrenburg: Karlshöfener „Moorteufel“ starten erstmals als 15er Team

Seit zehn Jahren spielen die Karlshöfener „Moorteufel“ in Gnarrenburg Rugby. Doch während sie bisher immer die olympische 7er Variante und Rugby League  spielten, gibt es nun am Sonntag, 3. September, ab 14 Uhr den ersten Auftritt als 15er Team. Auf dem heimischen Sportplatz am Brilliter Weg in Gnarrenburg empfangen die „Moorteufel“ das Team von Sparta Wehrlte.

„Unterzahl ist super, dann haben wir mehr Platz zum Laufen“

Schon vor dem Verbandsliga-Auftakt wissen die Verantwortlichen um Spartenleiter Jens Noack, dass es personell in der 15er Liga eng wird. ,,Unterzahl ist super, dann haben wir mehr Platz zum Laufen“, sei dabei schon immer das Motto in Karlshöfen gewesen. Den vier Jugendspielern, die jetzt in den Herrenbereich gewechselt sind, soll so eine Perspektive geboten werden.

Hoffen auf viele Zuschauer

Beim ersten Auftritt des neuen Teams am Sonntag hoffen die „Moorteufel“ auf möglichst viele Zuschauer, um eventuell noch den ein oder anderen Akteur für ihren actiongeladenen Sport gewinnen zu können. Der Eintritt ist frei.01

Oliver Moje

Oliver Moje

zeige alle Beiträge

Oliver Moje hat schon als Zehnjähriger eine erste eigene Zeitung für Freunde herausgegeben und als Neuntklässler 1986 eine Schülerzeitung an der KGS Tarmstedt gegründet. Nach dem Abitur am Zevener St.-Viti-Gymnasium 1990 war er vier Jahre als freier Mitarbeiter bei der Wümme-Zeitung in Lilienthal tätig, bevor er 1994 zunächst als Volontär, dann als Redakteur bei der Zevener Zeitung anfing, für die er bis heute arbeitet.