Seedorf: Niedersachsen ehrt die Fallschirmjäger-Truppe

Das ist eine Auszeichnung, die selten vergeben wird: Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat dem Fallschirmjägerregiment 31 in Seedorf das Fahnenband des Landes Niedersachsen verliehen. Es schmückt jetzt die Seedorfer Truppenfahne.

Rückkehrer-Appell in Seedorf

Den passenden Anlass bot der Rückkehrer-Appell für die Soldaten, die sich monatelang  im Auslandseinsatz befanden, vor allem in Mali. Der Innenminister betonte, dass sich die Seedorfer Truppe seit vielen Jahren besonders engagiert. Nicht nur in Auslandseinsätzen, sondern auch in der zivil-militärischen Zusammenarbeit, etwa bei Hochwasser-Einsätzen oder in der Flüchtlingskrise.

Soldaten riskieren eigene Sicherheit

Besonders bei gefährlichen Stabilisierungs-Einsätzen in Regionen fern der Heimat gelte für die Soldaten: „Für diese Sicherheit riskieren Sie Ihre eigene Sicherheit.“ Für die Seedorfer Fallschirmjäger-Truppe gilt dies seit vielen Jahren, ob in Afghanistan, im Irak oder zuletzt in Mali.  Darüber hinaus sind die Einsatzkräfte monatelang von Familie und Freunden getrennt. Dafür äußerte Boris Pistorius seinen tiefen Respekt.

Lutz Hilken

Lutz Hilken

zeige alle Beiträge

Lutz Hilken ist in Zeven geboren. Als Redakteur der Zevener Zeitung berichtet er von Politik über Kultur bis zu sozialen Themen über das lokale Geschehen.