Selsingen: Bundespräsident geht spontan auf wartende Bürger zu

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist  bei seinem Besuch in Selsingen spontan auf Bürger zugegangen, die in der Nähe des Rathauses einen Blick aufs Staatsoberhaupt erhaschen wollten.  Das kommt an bei den Schaulustigen.

Eintrag ins Goldene Buch in Selsingen

Der Eintrag ins Goldene Buch der Samtgemeinde gehörte danach im Selsinger Rathaus ebenso dazu  wie eine Gesprächsrunde. Thema: „Gesellschaftlicher Zusammenhalt – Miteinander von Bundeswehr und Gesellschaft.“ Hintergrund: In der Region rund um die Kaserne Seedorf besteht eine besondere Verbindung zwischen Truppe und  Bevölkerung.

Soldaten als Nachbarn zu sehen

„Wir sehen die Soldaten als Nachbarn, um die man sich sorgt, wenn sie im Ausland im Einsatz sind“, heißt es im Rathaus. Auf die Frage, wie denn die moralische Unterstützung der Selsinger Landfrauen für Soldaten im Auslandseinsatz zustande gekommen sei, antwortet Vorsitzende Susanne Heins: „Ich habe einfach in der Kaserne angerufen.“ Für so viel sympathische Unkompliziertheit erntet sie ein herzliches Lachen des Bundespräsidenten und seiner Frau.

Details über den Besuch des Bundespräsidenten in der Kaserne Seedorf und in Selsingen schildert die Zevener Zeitung in ihrer Dienstagausgabe.