Sittensen: Unfallverursacher fährt nach Crash einfach weiter

Ein junger Motorradfahrer ist am Freitagnachmittag auf der A1 in Höhe Heidenau angefahren worden. Er verletzte sich zum Glück aber nur leicht.

Autofahrer wechselt die Spur

Der 22-jährige Hamburger war auf der Fahrt Richtung Bremen. Als an der Anschlussstelle Heidenau ein Autofahrer vom Einfädelungsstreifen auf den Hauptfahrstreifen wechselte, befand der junge Mann sich auf dem Mittelstreifen. Obwohl beide Fahrer Blickkontakt zueinander hatten und der Autofahrer den Motorradfahrer gesehen haben muss, wechselte dieser die Spur nach links und stieß seitlich mit dem Motorradfahrer zusammen, so die Polizei.

Zusammenstoß auf dem Mittelstreifen

Durch den Zusammenstoß geriet der Motorradfahrer zu Fall und rutschte über die Fahrbahn. Bei dem Unfall wurde der junge Mann glücklicherweise nur leicht verletzt. Das Motorrad war anschließend nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Polizei sucht Unfallverursacher

Der Autofahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den gestürzten Kradfahrer zu kümmern. Zeugen gaben an, dass der Unfallverursacher einen dunklen Wagen fuhr, möglicherweise mit schwedischem Kennzeichen. Die Autobahnpolizei Sittensen bittet unter 04282/594140 um sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher.