Diamantene Hochzeit in Sittensen: Zum Feiern in die alte Heimat

Helma (80) und Heinrich Kok (86) aus Sittensen feiern am Dienstag ihre diamantene Hochzeit. Vor 60 Jahren gaben sie sich in Wilhelmshaven das Ja-Wort. In der alten Heimat steigt auch das Fest.

Vater verweigert Einwilligung zur Hochzeit

In einem Tanzcafé im Wilhelmshavener Stadtteil Rüstersiel hat sich das Paar einst kennen gelernt.  Helma war zarte 17 Jahre alt, der gelernte Tischler Heinrich 23. Als Helma schwanger wurde, verweigerte ihr der Vater die Einwilligung zur Hochzeit. Nachdem sich das zweite Kind ankündigte, gaben die Eltern schließlich nach. Drei Jahre nach der Hochzeit bekamen die Eheleute ihr drittes Kind.

Von Berlin nach Sittensen

Der junge Vater musste seine Familie anfangs oft allein in Wilhelmshaven lassen, er verdiente sein Geld im Bergbau in Nordrhein-Westfalen. Dann zog die Familie nach Hamburg, wo Heinrich Kok ein Architekturstudium aufnahm. Bevor sie nach Sittensen zogen, lebten die Koks in der Wingst, in Berlin und in Stuckenborstel. Heute bekommt das Paar fast täglich Besuch von der ältesten Tochter, die mit ihrer Familie ganz in der Nähe, in Groß Meckelsen, lebt.