Anzeige

Sonne strahlt über dem Oste-Hamme-Kanal

Wer hätte das gedacht? Nach der langen Frostperiode gab es gestern rundum ideale Bedingungen für das diesjährige Blütenfest des Touristikvereins Gnarrenburg.

Weit über 25 000 Besucher schlängelten sich von 11 bis 18 Uhr auf der vier Kilometer langen Meile am Oste-Hamme-Kanal im Ortsteil Friedrichsdorf, um zu hökern, zu schlemmen oder die sommerliche Atmosphäre bei 24 Grad zu genießen.

Weniger Narzissen als sonst aber 200 Stände

Dass nach der Dauerkälte der vergangenen Wochen nur wenige Narzissen erblüht waren, trübte keineswegs die Stimmung der Gäste. Zu verlockend ist das Angebot der rund 200 Standbeschicker, die vom rostigen, aber historisch wertvollem Türgriff bis zum alten Super-8-Projektor und vom lebensgroßen Elvis-Papp-Aufsteller bis zum hochmodernen E-Bike allerlei zu bieten haben.

Besucher pendeln mit Bus und Lok durchs Moor

Zeitweise staut sich der Besucherstrom an den Ständen. Doch da alle Besucher in Flanierlaune sind, gibt es keinen Stress. Dafür sorgt die gute Organisation der Gnarrenburger Touristiker, die auch bei der 24. Auflage des Blütenfestes nichts dem Zufall überlassen.