Tarmstedt: In der „Bauernreihe No. 8“ geht das Licht aus

Mehr als 30 Jahre lang hat  Gastwirt Heinrich Heiner Schnackenberg  hinterm Zapfhahn gestanden. Am Sonntag löscht er in der  „Bauernreihe No. 8“ in Tarmstedt endgültig das Licht. 

Seit 1987 in Tarmstedt

1987 hat Schnackenberg die Gaststätte mit Kegelbahn und Saal in Tarmstedt eröffnet.  Kegelgruppen, Stammtische, Sportvereine und Familienfeiern. Für viele Anlässe bot die „Bauernreihe No. 8“ den passenden Rahmen. Sogar die Feuerwehr und die Lokalpolitik kam dort zusammen.

Stammgäste sind ratlos

In diesem Jahr wird Heiner, wie ihn jeder im Ort nennt, 70 Jahre alt. Für den Gastwirt Anlass genug, um in den Ruhestand zu gehen. Einen Nachfolger für sein Lokal hat er bislang nicht. Für  seine Stammgäste ist unklar, wie sie mit dem Entschluss des Wirtes umgehen sollen. Verständnis zeigen zwar alle, aber gleichzeitig stellt sich für viele die Frage: wohin nun?

Keine Langeweile

Der Gastwirt selbst blickt zuversichtlich in die Zukunft. Langeweile werde bei ihm nicht aufkommen, ist er überzeugt. Sonntagabend wird er das letzte Mal seine Gäste verabschieden. Danach möchte er Dinge angehen, für die er lange keine Zeit hatte.