Theaterstück in Zeven: Schüler schippern auf dem Mississippi

Zwei Jungs erleben Abenteuer am Mississippi: Gemeint sind die beiden Freunde Tom Sawyer und Huckleberry Finn aus Mark Twains bekannten Epos. Die Theater-AG des St.-Viti-Gymnasiums hat mit mehr als 50 Beteiligten ein mitreißendes, lebendiges und kurzweiliges Bühnenabenteuer kreiert.

Schräge Hauptdarsteller

Die Zuschauer konnten die Abenteuer der beiden leicht schrägen, witzigen und freiheitsliebenden, aber sympathischen Hauptdarsteller Tom Sawyer (Tjaard Behrens) und Huckleberry Finn (Jonathan Schwarz) mitverfolgen. Sie wurden in die Geschichte hineingezogen, in der auch der eine oder andere Lausbubenstreich wartete.

Wortwitz und starke Dialoge

Die Geschichte der Jungen spielt in einem kleinen Städtchen im Bundesstaat Mississippi – im Herzen der Südstaaten der USA. Mit großem Wortwitz und ausdrucksstarken Dialogen,  brachten sie das Publikum immer wieder zum Schmunzeln.

Publikum wird überrascht

Mal saßen die Darsteller neben dem Publikum, kamen von hinten laut rufend angerannt oder zogen als schwarz gekleidete Trauerprozession und als mordlüsterner Mob durch die Gänge. Die Theater-AG überzeugte durch Spielfreude, ungewöhnliche Effekte und überraschende Einfälle.

Weitere Vorstellungen

Wer sich selbst ein Bild machen möchte, hat bei den Vorstellungen am Freitag, 2. März, sowie am Sonnabend, 3. März, jeweils um 20 Uhr die Möglichkeit dazu.