Tierheim: Rotenburg bringt Fundtiere wieder nach Mulmshorn

Die Stadt Rotenburg bringt ihre Fundtiere wieder ins Tierheim nach Mulmshorn. Damit ist sie die erste Kommune im Altkreis, die mit den neuen Betreibern um die Tierschutzvereins-Vorsitzende Silke Wingen wieder einen Vertrag abschließt.

Ohne Aufnahme vor dem Aus

Wingen zeigte sich erleichtert: „Es ist ein Einstieg.“ Ohne die Aufnahme von Fundtieren stehe der Tierschutzverein und damit das Tierheim vor dem finanziellen Aus, berichtet die Rotenburger Kreiszeitung. Im Rathaus wurden jetzt Details des neuen Vertrages festgezurrt.

Zuhause für Katzen und Hunde

Der sieht im Kern das vor, was bis Mai 2017 galt: Vor allem Katzen und Hunde finden ein vorübergehendes Zuhause im Mulmshorner Tierheim. Die Betreiber erhalten dafür eine  Entschädigung. Pro Quartal gibt es 4500 Euro für den Tierschutzverein, so der Plan der Stadt Rotenburg für 2019.