„Unter der Knechtschaft der Trikolore“: Sittenserin bringt Roman heraus

Susi Münch ist wieder unter die Autoren gegangen. Die Sittenserin hat einen historischen Roman herausgebracht. Darin beschreibt sie das Leben auf Gut Burgsittensen vor 200 Jahren.

Geschichte einer jungen Magd

„Knechtschaft unter der Trikolore“ hat sie ihr 500 Seiten starkes Werk betitelt. Acht Jahre hat sie daran gearbeitet. Die Recherchen nahmen allein drei Jahre Zeit in Anspruch. Münch erzählt in ihrem Buch die Geschichte der jungen Magd Beke. Schildert, wie sie auf dem Gut der Adelsfamilie Schulte von der Lüh aufwächst. Dann kommen die Franzosen, brauchen Unterkunft und Verpflegung.

Not der Menschen nimmt zu

Das beschauliche Leben ändert sich. Die Not der Menschen nimmt zu. Einmal machen sich 34 Wagen auf, um Lebensmittel nach Magdeburg zu den Soldaten Napoleons zu bringen. Daheim gibt’s nur noch Buchweizengrütze.

Lesung auf Burgsittensen

Am Sonnabend, 16. November, liest Susi Münch auf dem Klostergut Burgsittensen aus dem Buch vor. Die Lesung im Rittersaal des ehemaligen Jagdschlosses beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Das Buch „Knechtschaft unter der Trikolore“ ist im Handel für 15.50 Euro, das E-Book für 7.99 Euro erhältlich.