Wilstedter präsentieren beim Frühlingsfest sich selbst und ihre Vielfalt

Der „Frühling in Wilstedt“ lockte am Sonntag hunderte Besucher in den kleinen Ort im Landkreis Rotenburg. Das Programm kam an.

Ausstellerin lobt die Stimmung

Live-Musik, ein Flohmarkt, eine Ausstellung, Ponyreiten und Angebote rund ums Thema Gesundheit waren rund um die Kirche sowie im Gotteshaus selbst angesagt. Von einer ausgesprochen freundlichen Atmosphäre sprach Monika Stahlberg. Sie verkaufte Häkelkatzen aus Wollresten. „Eine bunte Mischung und eine tolle Stimmung – es grüßen einen viel mehr Leute als anderswo“, befand die Osterholzerin, die erstmals beim Wilstedter Frühling dabei war.

Passend zum Dorf

„Man merkt, hier geht es nicht um Kommerz“, erklärte Besucherin Heike Herrmann den besonderen Charme der Veranstaltung. Genau darauf legen Organisatoren wie Gitta Gieschen Wert: „Wir sind ein wacher Ort und wollen die Vielfalt, die Wilstedt bietet, abbilden.“ So bot sich den Besuchern bei schönem Frühlingswetter eine offene Veranstaltung für Alt und Jung.