Zeven: Besucher strömen zum ersten „Aelternabend“ in den Stadtpark

Es schien so, als ob Zeven nur darauf gewartet hätte: Allen Diskussionen im Vorfeld zum Trotz strömten die Besucher in Scharen zum ersten „Aelternabend“ in den Stadtpark.

Techniker vom Deichbrand-Festival

Dazu trug sicherlich auch der Wille zur Rücksichtnahme auf die Anwohner vonseiten des Veranstalters bei. So erklärte Thomas Holsten jedem Interessierten gerne die aufwendige technische Lösung zur Lärmreduzierung. Das sei zwar etwas kostspieliger, aber man habe eigens den Techniker beauftragt, der auch für den guten Ton beim Deichbrand-Festival verantwortlich war.

„Um zwei Uhr ist Feierabend“

Befürchtungen, bis in die frühen Morgenstunden nervtötend beschallt zu werden, liefen ins Leere. „Um zwei Uhr ist hier Feierabend,“ erklärte der „Chef“. Bei der Zielgruppe kam die eher frühe Veranstaltungszeit sehr gut an. „Unser Semester glüht schließlich nicht erst bis Mitternacht vor und fährt dann erst los“, war von vielen Besuchern zu hören.

DJ-Duo Short-Y und Storchy

Von Disco-Fox für die Pärchen-Formation bis hin zu Partymusik reichte die Bandbreite, die das DJ-Duo Short-Y und Storchy auf die Plattenteller brachten. „Das Wetter ist toll, das Ambiente schön, die Musik stimmt – Was will man mehr?“ Damit sprach Heiko Hillmer aus Zeven aus, was diesen ersten „Aelternabend“ so reizvoll machte.

Eine kleine Bildergalerie