Zeven: Buchautor berichtet über seine Flucht aus Sri Lanka

Das Thema Flüchtlinge ist seit  Jahren massiv in den Medien vertreten. Und auch in den Schulen werden die Themen Flucht und Vertreibung immer wieder angesprochen. So auch am St.-Viti-Gymnasium Zeven. Dort war der Buchautor und ehemalige Flüchtling Umeswaran Arunagirinathan zu Gast. Er berichtete über seine Erfahrungen.

Erfahrungen aus erster Hand

Um einmal einen Erfahrungsbericht aus erster Hand zu bekommen, hatte Deutschlehrerin Marion Kolm den Arzt zu einer Lesung aus seinem Buch „Allein auf der Flucht“ eingeladen.

Mit 12 Jahren geflohen

Mit zwölf Jahren floh der heute 40-jährige Mediziner aus seinem Heimatland Sri Lanka. Ein Grund dafür war, dass er sonst wohl als Kindersoldat für die Armee eingezogen worden wäre. Was mit großer Wahrscheinlichkeit seinen Tod bedeutet hätte.

Immer wieder Angriffe erlebt

Immer wieder gab es Angriffe auf die Dörfer, wurden die Häuser mit Raketen beschossen und zahllose Zivilisten getötet, auch direkte Nachbarn von Umes.

Wie Arunagirinathan nach Deutschland kam und was er hier erlebte, lest ihr am Freitag in der ZEVENER ZEITUNG.

Joachim Schnepel

Joachim Schnepel

zeige alle Beiträge

Ich bin seit über 30 Jahren Journalist mit verschiedenen Stationen. Meine Interessenschwerpunkte liegen vorwiegend im kulturellen Bereich. Auch mag ich Musik fast aller Richtungen, mit Ausnahme von Techno und Rap. Privat schwärme ich außerdem für alte Autos.