Zeven: Initiative lässt bunte Flächen blühen

Mit dem Ziel „Wohlfühloasen für Insekten schaffen“ ist der Verein „Oh, da blüht uns was – Blütenmee(h)r Zevener Geest“  gestartet. Der Erfolg dieser Initiative zeigt sich mit bunt blühenden Flächen.

Engagement überrascht

Die Landwirte Mario Löhden und Andreas Pape aus Wistedt, Initiatoren der Aktion, sind überrascht über die große Bereitschaft vieler Bürger, Patenschaften für die Flächen zu übernehmen.

Überall blühende Flächen entstanden

Für nur 20 Cent pro Quadratmeter sind mit Hilfe der Paten auf 14 Hektar, das entspricht einer Größe von etwa 20 Sportplätzen, blühende Flächen in Wistedt, Elsdorf, Hatzte, Ehestorf, Brüttendorf, Twistenbostel und Weertzen entstanden.

Bisher 23 Flächen eingesät

Dafür sind 23 Flächen eingesät worden. Zusagen für weitere Flächen gibt es aus Oldendorf, Heeslingen und aus dem Raum Sittensen.

Joachim Schnepel

Joachim Schnepel

zeige alle Beiträge

Ich bin seit über 30 Jahren Journalist mit verschiedenen Stationen. Meine Interessenschwerpunkte liegen vorwiegend im kulturellen Bereich. Auch mag ich Musik fast aller Richtungen, mit Ausnahme von Techno und Rap. Privat schwärme ich außerdem für alte Autos.