Zeven: Drogendealer gerät in eine Verkehrskontrolle

Rauschgift und vermutlich auch Drogengeld haben Beamte der Zevener Polizei am Mittwochabend bei der Kontrolle eines Radfahrers in der Molkereistraße in Zeven sichergestellt.

Er versuchte zu flüchten

Der 45-jährige Mann aus der Elfenbeinküste war den Polizisten aufgefallen, weil er ohne Licht unterwegs war. Als sie ihn anwiesen anzuhalten, trat der Radler kräftig in die Pedale und versuchte zu flüchten.

Polizist spurtet hinterher

Einer der Beamten spurtete hinterher und stoppte ihn. Ein Atemalkoholtest zeigte, dass er unter Alkoholeinfluss gefahren war: Mehr als 1,2 Promille lautete das Ergebnis. Während der Kontrolle warf der 45-Jährige dann eine kleine, braune Ledertasche auf den Gehweg neben den Streifenwagen.

Mehrere Tütchen

Darin befanden sich mehrere Tütchen mit einer grünlichen Substanz – offensichtlich Marihuana. Bei ihm fand die Polizei außerdem rund 1000 Euro Bargeld in einer Stückelung, die auf Drogengeschäfte hindeutete. Geld und Rauschgift wurden beschlagnahmt. Gegen den 45-Jährigen leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein. (ZZ)