Zeven: Frische Ideen für das Jugendzentrum

Das war eine Mammutsitzung: Fast vier Stunden hat der Sozialausschuss der Stadt Zeven bei seiner jüngsten Sitzung getagt. Vor allem ein Thema sorgte für Diskussionsbedarf: die Gestaltung des Außenbereiches des Jugendzentrums.

Wünsche des Jugendzentrums

Die Pläne für das Gelände, das in vier Bereiche aufgeteilt werden soll, stellte Gisela Drosten vom Jugendzentrum vor. So soll es unter anderen nach den Wünschen des Jugendzentrums eine Rollarena mit einer Halfpipe aus Holz geben.

Trendsportarten sollen einen Platz finden

Zudem ist ein Kombifeld für Basketball und Streetsoccer geplant, ebenso ein Spielplatz und ein Calisthenics-Park. Letzteres ist eine Trendsportart, bei der die Sportler fast ausschließlich Übungen mit dem eigenen Körpergewicht durchführen.

Eine bessere Beleuchtung

Auch ein überdachter Fahrradständer gehört zum Konzept, ebenso eine bessere Beleuchtung als auch eine Fußgängerampel, damit die Kinder sicher zum Jugendzentrum gelangen können. In der Beschlussvorlage wurden die Kosten und drei Varianten zur Umsetzung vorgestellt. Das sorgte für reichlich Diskussionsbedarf.

Was das Projekt kosten soll und für welche Variante sich die Ratsmitglieder ausgesprochen haben, lest ihr am Donnerstag in der Zevener Zeitung.

Sophie Stange

Sophie Stange

zeige alle Beiträge

Sophie Stange kommt gebürtig aus Lutherstadt Wittenberg. Von September 2016 bis Ende Mai 2019 arbeitete sie als Redakteurin bei der Zevener Zeitung. Zuvor hat sie das Bachelorstudium "Angewandte Medienwissenschaft" an der TU Ilmenau absolviert. Ein zweijähriges Volontariat bei der Schweriner Volkszeitung folgte kurz darauf. Zudem hat sie den Masterstudiengang "Journalismus und Medienwirtschaft" an der Fachhochschule Kiel erfolgreich abgeschlossen.